Beiträge

Den Frankfurt Marathon haben 3 Läufer von RC Vorwärts Speyer erfolgreich gefinished und erreichten auf der 42,195 km lange Strecke gute Zeiten.

Ins Ziel liefen Yvonne Jung in 3:37:36 Stunden, Gudrun Strauß in 3:43:10 und Volker Dörr in 3:44:49.

Beim SportScheck Run in Frankfurt am Main hatte Christian Schade vom RC Vorwärts Speyer nach langer Laufabstinenz einen ordentlichen Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen. Unter ca. 800 Teilnehmern über die 10 Km reichten dem angehenden Triathleten 40:22 Minuten für einen 43. Platz in der Gesamtwertung und einen 4. Platz in der AK 45. Die Bedingungen auf den vier Runden durch die Frankfurter Innenstadt waren trotz kühler und regnerischer Bedingung recht passabel. Besonders viele Zuschauer verirrten sich leider nicht an die Strecke, so dass der Erlebnisfaktor nicht sein gewohntes Niveau erreichte.

Am 4. August fand der City Triathlon Frankfurt statt. Vom RC Vorwärts Speyer war Mike Märtz bei der Olympischen Distanz am Start (1500m/45km/10km).

Die Wetterbedingungen waren perfekt für einen Triathlon (Sonne, nicht zu heiß, kein Wind). Auf der Radstrecke konnte Mike Märtz mit einer Zeit von 1:09:02 für 45 km und einem 39er Schnitt eine tolle Teildisziplin absolvieren.

Mit der Gesamtzeit von 2:30:04 erzielte er in einem Teilnehmerfeld von 753 Herren den 63. Platz und konnte in der AK 25 den 13. Platz erringen.

Dominik Finkel startetet beim der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt. Die 3,9 Kilometer Schwimmen absolvierte er in 1:25h, für 180 Kilometer saß er 6:23h im Sattel und den abschließenden Marathon über 42,1 Kilometer brauchte er 3:54h. In seiner AK 35 erreichte er Platz 213.

Beim 16. Herxheimer Jedermann Triathlon war der RC Vorwärts mit vier Startern vertreten. Die 500 Meter Schwimmen, 30 Kilometer Rad und 5 Kilometer Laufen absolvierten die Athleten wie folgt:

  • Frederic Frenker 1:09h, Platz 13 AK30M
  • Peter Scheubert, 1:21h, Platz 1 AK 60M
  • Andrea Hick, 1:22h, Platz 8 AK50W
  • Alexander Walch, 1:28h, Platz 33 AK 40M

Besonderer Dank geht auch an Monika Frenker, die als Kampfrichterin mit Ihren Kollegen für einen fairen Wettkampf sorgte.

Beim 36. Mainova  Marathon in Frankfurt starteten  sieben  Läufer des RC Vorwärts Speyer und finishten erfolgreich die Strecke über 42,195 Km.  Seine gute Form wie bereits beim Berlin Marathon bewies  Matthias Krotky und lief die schnellste Zeit in 3:15:44 Stunden. Flott unterwegs war auch Yvonne Jung in 3:36:44. Es folgten Frank Noack (3:47:33), Gudrun Strauß (3:51:43), Dr. Alfred Krause (3:57:01), Frank Hanisch (4:12:01) und Andrea Hick (4:44:51).

Beim Crosslauf in Hatzenbühl gab es Podestplätze für zwei Starter. Über die lange Distanz von 10500 Meter siegte Dieter Sanderbeck in der M60 in 46:02 Minuten. Thomas Zürker erreichte auf der Mittelstrecke über 4500 Meter in der M60 in 21:31 Minuten Platz drei.

… 11 gestarteten Athleten von RC Vorwärts Speyer ins Ziel. Neun Athleten hatten für die gleichzeitig ausgetragenen Deutschen Marathonmeisterschaften gemeldet und erreichten in der DM Wertung ansehliche Ergebnisse.

Die schnellsten Zeiten erreichten Markus Webel (39. Platz M35 in 3;16:44 Stunden), Matthias Krotky (44.Platz M40 in 3:18:18) und Dieter Sanderbeck 17. Platz M60 in 3:26:51). Damit erreichten die drei Läufer in der DM Teamwertung Rang 47.

In der Damenwertung holte sich Gudrun Strauß mit Position 10 in der W50 in 3:43 einen Platz unter den Top Ten, es folgte in der W50 Andrea Hick mit Platz Platz 20 in 4:26:14.

Über die Ziellinie in der Messehalle liefen auch Enrico Köllmer (57. Platz M45 in3:32:50), Frank Noack (59.Platz M50 in 3:33:54), Alfred Krause (36. Platz M55 in 3:44:09) und Jürgen Rupprecht (59. Platz M40 in 5:54:34).

In der allgemeinen Wertung platzierten sich Thomas Hochlehnert in 3:44:58 und Tobias Schubert in 3:49:42.