Beiträge

Beim Dämmermarathon Mannheim ging der RC Vorwärts Speyer mit 11 Athleten an den Start, wobei insbesondere die Läuferinnen vordere Platzierungen erreichten. Bei der klassischen Marathonstrecke über 42,195 km erkämpfte sich Eva Katz in 3:06:58 Stunden den 3. Platz in der Gesamtwertung der Frauen und siegte damit in der Altersklasse W40. Vereinskameradin Yvonne Jung lief in 3:24:26 als sechste ins Ziel und holte sich damit den 1.Platz in der W35. Den Marathon finishten auch Dieter Sanderbeck (3:43:28 7. M60)) und Volker Dörr (4:01:46 11. M60).

Beim Halbmarathon über 21,1km lief die schnellste Zeit Mike Märtz (1:37:49 74.Hauptklasse). Einen Podestplatz als dritte der W55 sicherte sich Anke Mertens in 1:46:31. Es folgten Josefine Kaltweg

(1:46:32 26. Hauptklasse), Tobias Schubert (1:47:52 147. M55 ), Robert Wilhelm (2:01:31 145. M55), Dieter Morio (2:32:57 147. M55) und Jürgen Rupprecht (3:00:13 241. M40).

Beim Wilhelmsburger Insellauf in Hamburg startete Dieter Sanderbeck über die Halbmarathonstrecke und siegte in der M60 in 1:41:00 Stunden.

Beim Knastmarathon der Jugendvollzugsanstalt Darmstadt erreichte Torsten Deyerling in der Gesamtwertung in 3:08:48 den siebten Platz und kam damit in der M35 auf Platz 3 in 3:08:48 Stunden. Den Gutenberg Marathon in Mainz finishte  Stephan Hanisch in 3:58:38 Stunden.

Beim Südpfalzlauf in Rülzheim holten über die Halbmarathonstrecke übrt 21,1 km vom RC Vorwärts Speyer Matthias Krotky in 1:30:55 Stunden in der M45 mit Platz 3 und Dieter Sanderbeck in 1:37:01 in der M60 mit Platz 2 jeweils einen Podestplatz.

Es folgten die Vereinskameraden Alexander Meier (M35 Platz 5 in 1:41:14), Alfred Krause (m55 Platz 9 in 1:48.39) und Tim Böhmert (M35 Platz 9 in 1:57:38).

Beim Hohenbergtrail in Birkweiler gingen drei Athleten von RC Vorwärts Speyer an den Start.

Die Halbmarathonstrecke über 21,1 km hatte eine anspruchsvolle Wegführung mit 880 Höhenmetern und zum Teil alpinen Charakter. Dieter Sanderbeck bewältige die zweimal zu durchlaufende Runde hinauf auf den Hohenberg in 2:12:15 Stunden und siegte in der M60. Matthias Krotky kam in der M40 in 1:55:57 auf Platz 6, Klaus Zimmermann in der M50 in 2:05:15 auf Rang 5.

Drei Vereinskameraden starteten beim 10 km Abendstraßen-lauf in Herxheim. Yvonne Jung sicherte sich in 42:36 Minuten in der W35 Platz eins. Es folgten in der M35 Tobias Schubert in 46:51 auf Platz 14 und Tim Böhmert in 49:48 auf Rang 17.

Der Inferno Halbmarathon in der Schweiz mit einer Länge von 21,1 Kilometer und einer Steigung von 2175 Meter ist für Bergläuferinnen und Bergläufer eine große Herausforderung. 4 Athleten des RC Vorwärts Speyer stellten sich dieser hohen Anforderung, starteten in Lauterbrunnen (795 Meter über dem Meer) und liefen hinauf zum Ziel auf dem 2970 hohen Schilthorn Gipfel.

Diese schwierige Strecke bewältigten Matthias Krotky in 3:09:28 Stunden (MS1 Platz 36), Markus Webel in 3:18:04 (MS1 Platz 63), Torsten Deyerling in 3:18:48 (MHK Platz 72) und Gudrun Strauß in 3:28:54 (WS 2 Platz 8)

Beim 13. Hambrücker Lußhardlauf war auf der Halbmarathonstrecke über 21,1 km  der RC Vorwärts Speyer mit zwei Athleten vertreten.

Dieter Sanderbeck erkämpfte sich in 1:40:42 Stunden in der M60 Platz zwei. Vereinskamerad Matthias Krotky lief in der M45 in 1:32:13 knapp an einem Podestplatz vorbei und landete auf Platz 4.

Die Triathleten vom RC Vorwärts Speyer waren am Wochenende wieder erfolgreich unterwegs.

Auf der Olympischen Distanz des Ironman Kraichgau erreichte Christian Martin Platz 3 der Altersklasse 50-54 Jahre. Nach 1,5 Kilometer Schwimmen im Hardtsee, 40 Kilometer hügeliger Rad- und 10 Kilometer Laufstrecke erreichte Martin nach 02:37h das Ziel. Monika Frenker kam auf Platz 8 Ihrer Altersklasse Damen 35-39 mit 03:06h.

Beim Kraichgau Ironman 70.3 waren die Triathleten des RC Vorwärts Speyer erfolgreich am Start.

Die Herrenergebnisse:

  • Frederic Frenker 05:02h Platz 57 AK 35-39
  • Peter Burkhard 05:09h Platz 37 AK 50-54
  • Stefan John 05:10h Platz 40 AK 50-54
  • Dominik Finkel 05:45h Platz 195 AK 35-39

Das Damenergebnis:

  • Sabine Roschy 05:58h Platz 22 AK 45-49

Cornelia Heinrich war in Mußbach beim Sprinttriathlon am Start. Nach 500 Meter Schwimmen im Freibad, 18 Kilometer Rennrad und 5 Kilometer den Berg hoch und runter erreichte sie nach 01:34 h das Ziel.

Beim 17. Gäu-Lauf in Gommersheim startete auf der Halbmarathonstrecke Anke Mertens vom RC Vorwärts Speyer und kam in der Gesamtwertung der Frauen in 1:49:55 Stunden auf Platz 2, was auch Rang 2 in der W50 einbrachte. Vereinskamerad Dieter Sanderbeck holte sich in 1:39:11 in der M60 den 1. Platz. Die Strecke bewältigten auch Tim Böhnert (9. Platz M30 in 1:54:44) und Peter Scheubert (5. Platz M60 in 2:12:33). Auf der 10km Strecke starteten Markus Webel (5.Platz M40 in 40:58 Minuten), Markus Freiermuth (16. Platz M30 in 51:22) und Wilhelm Robert (16. Platz M50 in 1:01:12 Stunden).

Bei diversen Laufveranstaltungen wurden nicht nur ordentlich Kilometer abgestrampelt, sondern auch etliche Erfolge erzielt.

Beim Südpfalzlauf in Rülzheim dominierten die Läuferinnen des RC Vorwärts Speyer auf der Halbmarathonstrecke. Eva Katz siegte in der Frauenwertung in 1:27:21 Stunden, was auch Platz 1 in der W40 bedeutet. Weitere Altersklassensiege holten sich Yvonne Jung in der W35 in 1:36:13 und Anke Mertens in der W55 in 1:46:10. Silke Schütt lief mit Platz 4  in der W40 in 1:39:50 knapp am Podestplatz vorbei. Es folgten Thomas Pischem (5.Platz M50 in 1:39:50) und Tim Böhmert (15. Platz M35 in 1:49:38).

Auf der 10km Distanz holten sich jeweils Rang 3 Markus Webel in 39:09 Minuten und Dieter Sanderbeck in 44.51

.Zwei Athleten waren auf der Marathonstrecke international unterwegs. Tobias Schubert absolvierte die 42,195 km lange Strecke beim Marathon Luxemberg und finishte in 4:04:03 Stunden. Alfred Krause startete in Lettland beim Marathon in Riga und lief in 3:53:42 ins Ziel.

Bei der 15. Auflage des Dämmermarathons Mannheim gingen 2 Athleten des RC Vorwärts Speyer über die klassische Marathondistanz von 42,195 km an den Start. Yvonne Jung erkämpfte sich in der W35 in 3:33:47 Stunden den ersten Platz, Vereinskamerad Dieter Sanderbeck kam in der M60 in 3:52:35 auf Rang 5.

Auf der Halbmarathonstrecke lief Anke Mertens in 1:48:23 mit Platz 4 in der W55  knapp an einem Podestplatz vorbei. Ute Brommer holte sich in der W60 in 2:07:22 Rang 2. Jochen Martin lief in der M50 in 1:35:49 als 12. ins Ziel.

Silke Schütt startete am selben Tag bei den Trailmarathon Meisterschaften in Lichtenstein. Über 44 km waren 1800 Höhenmeter in schwierigem Gelände zu bewältigen. In der Gesamtwertung Frauen erreichte Schütt in 5:37 Platz 4 und holte sich damit in ihrer Altersklasse W 40 den 1. Platz.

Bei der 11. Auflage des Marathons Deutsche Weinstraße holte RC Vorwärts Speyer zwei Podestplätze. Beim Marathonlauf über 42,195 km erkämpfte sich Eva Katz in 3:10:42 Stunden in der Gesamtwertung der Frauen Platz zwei und siegte damit in der Altersklassenwertung W40. Auf der Halbmarathonstrecke über 21,1 km erreichte Dieter Sanderbeck in 1:38:26 Platz zwei. Gudrun Strauß verpasste in 1:46:54 mit einem 4. Platz in der W50 knapp das Podest.

Den Marathon finishten auch Torsten Deyerlin (3:42:22), Yvonne Jung (3:50:52), Heinrich Alexander (3:56:20) und Andrea Hick (5:16:05).

Beim Halbmarathon liefen ins Ziel Enrico Köllmer (1:38:26), Thomas Fritsch (1:52:05), Dr. Alfred Krause (1:54:27), Anke Mertens (1:55:55), Stephan Hanisch (2:02:41), Dr. Karina Schröder (2:06:06) und Jürgen Kratz (3:09:05).