Beiträge

Im Rahmen des 40. Seniorensportfestes in Edenkoben fanden auch die Pfalzmeisterschaften der Senioren statt.

Dieter Sanderbeck vom RC Vorwärts Speyer startete auf der 5000 Meter Strecke und holte sich in 21:12 Minuten in der M60 den ersten Platz und damit den Pfalztitel.

Im Laufe der Woche hatten die Athleten des RC Vorwärts Speyer  bei verschiedenen Laufveranstaltungen  diesmal nicht nur mit dem Gegner zu kämpfen, sondern auch bei hochsommerlichen Temperaturen gegen die Hitze. Auch unter diesen Belastungen wurde Standfestigkeit und Wettkampfhärte gezeigt, was wiederum mehrere Podestplätze belegen.

Beim  Brüder Grimm Lauf von Hanau nach Steinau mussten an 3 Tagen 5 Etappen mit insgesamt 82 Km absolviert werden. Silke Schütt  bewältigte die zum Teil bergigen Streckenabschnitte in 6:43:14 Stunden und erreichte damit den 13. Platz in der Gesamtwertung und Platz drei in der W40. Vereinskollege Thomas Pischen beendete die Strecken mit einer Gesamtzeit von 6:52:24h.

Dieter Sanderbeck ging bei den im Rahmen des Sportfestes Edenkoben ausgetragenen Pfalz Seniorenmeisterschaften Bahn über kürzere Distanzen an den Start und holte sich durch erste Plätze sowohl bei 1500 Meter in 5:59 Minuten als auch über 5000 Meter in 21:30 Minuten den Pfalztitel in der M60.

Beim Gäulauf in Gommersheim auf der Halbmarathon Distanz über 21,1 km  erreichten Markus Webel in 1:25:38 Stunden in der M30 Platz 1 knapp vor Torsten  Deyerling mit Platz 2 in 1:25:47 und Enrico Köllmer (Platz 9 M40 in1:48:02).

Auf der 10km Strecke lief die schnellste Zeit Dieter Sanderbeck in 43:18 Minuten und erkämpfte sich damit den Sieg in der M60. Es folgten Alfred Krause (16. Platz m50 in 48:18), Markus Freiermuth (12. Platz M30 in 49:12) und Monika Frenker (6. Platz W30 in 56:18). Ins Ziel liefen auch Lutz Spreer (53:30), Dieter Leonhard (56:48), Tim Böhnert (58:30), Robert Wilhelm (1:00:07), Jürgen Kratz (1:01:05), Hubert Trauth (1:02:29) und Sabine Brech (1:04:31).

Die Sportler/innen des RC Vorwärts starten erfolgreich in den Herbst.

Beim Rietburg Berglauf in Edenkoben am 10.09.16 gewann Sabine Roschy die Gesamtwertung der Frauen in einer Zeit von 42:42min. Gudrun Strauß belegt in der AK 50 Platz 1 in 50:32 min.

Bei den Männern gab es folgende Ergebnisse:

Burkard Peter Burkhard AK 70 Platz 7 in 0:43:07min

Alexander Weber AK 45 Platz 17 in 0:48:20

Frank Noack AK 50 Platz 13 in 0:49:47

Battisti Mario AK 55 Platz 14 in 0:53:43.

Einen Tag nach dem Rietburg Berglauf gelang es Sabine Roschy beim Halbmarathon im Pfälzerwald in einer Zeit von 1:39h den 2. Platz der Frauen zu erreichen. Frank Noack lief an diesem Tag ebenfalls einen Halbmarathon, aber in St. Leon-Rot Golfparklauf) und kam als 16. in der AK 50 mit einer Zeit von 1:46h ins Ziel.

Ebenfalls stark am Berg waren Eva Katz, Matthias Krotky und Markus Webel, die sich auf den Weg in die Schweiz machten um da den Jungfrau Marathon zu laufen. Eva Katz kam in einer Zeit von 4:06 als 4. in der Alterklasse und 16. bei den Frauen ins Ziel. Matthias Krotky benötigte 4:36h und Markus Webel 4.51.

Heide Diehm und Peter Scheubert machten sich auf den weiten Weg nach Australien. In Sydney erzielten die beiden folgende Ergebnisse:

Heide lief die 9km beim Blackmores Bridge Run in 1:12h, Peter lief über die klassische Marathondistanz auf Platz 34 in der AK 60 in 4:25h

Susanne Harz krönte ihre tolle Triathlonsaison mit einem Start beim Marathon am Brombachsee und lief hier als 2. Frau gesamt in 3:24h ein.

Ebenfalls einen Podestplatz ergatterte sich Silke Schütt beim Rheinhöhen-Etappenlauf (über 3 Tage) mit Platz 3. Vereinskollege Thomas Pischem kam als 28. in der Gesamtwertung ins Ziel.