Beiträge

Vier Läufer von RC Vorwärts Speyer starteten beim Jungfrau Marathon in der Schweiz, dessen Strecke mit Start in Interlagen über 42,195 km und 1829 Höhenmeter hinauf auf den Gipfel der Jungfrau führt.

Eva Katz erkämpfte sich in 4:00:15 Stunden den ersten Platz in ihrer Altersklasse W 40. Gudrun Strauß finishte in 4:52:12 als 17. in der W 50.

Markus Webel lief die Strecke in 4:27:49 (Platz  74 in der M40) und Torsten Deyerling in 4:37:09 (Platz 108 in der M35).

Der Inferno Halbmarathon in der Schweiz mit einer Länge von 21,1 Kilometer und einer Steigung von 2175 Meter ist für Bergläuferinnen und Bergläufer eine große Herausforderung. 4 Athleten des RC Vorwärts Speyer stellten sich dieser hohen Anforderung, starteten in Lauterbrunnen (795 Meter über dem Meer) und liefen hinauf zum Ziel auf dem 2970 hohen Schilthorn Gipfel.

Diese schwierige Strecke bewältigten Matthias Krotky in 3:09:28 Stunden (MS1 Platz 36), Markus Webel in 3:18:04 (MS1 Platz 63), Torsten Deyerling in 3:18:48 (MHK Platz 72) und Gudrun Strauß in 3:28:54 (WS 2 Platz 8)

Eva Katz vom RC Vorwärts Speyer startete beim Zermatt Ultra Marathon über 45,595 Kilometer. Diese anspruchsvolle Strecke mit einer Gesamtsteigung von 2458 Meter sowie Gesamtgefälle von 444 Meter bewältigte Katz in 4:47 Stunden und holte damit in der Gesamtwertung Frauen den dritten Platz und Rang 1 in der W40.

Matthias Krotky lieferte eine solide Leistung ab und kam in einer Zeit von 05:48 Stunden als 23. in der Altersklasse M45 ins Ziel.

Vier LäuferInnen von RC Vorwärts Speyer starteten am 09.09.2017 beim Jungfrau Marathon in der Schweiz, der als einer der schönsten Marathonläufe der Welt tituliert wird.
Die Strecke verläuft von Lauterbrunnen zum berühmten Dreigestirn der Alpen – Eiger, Mönch und Jungfrau und vorbei an vielen wechselnde Szenarien wie Brienzersee und einer fantastischen Bergkulisse sowie durch traditionelle Bergdörfer.

Zum diesjährigen 25. Jubiläum des Jungfrau Marathons begaben sich neben unseren 4 Vereinsteilnehmern insgesamt 5000 LäuferInnen auf die Strecke.
Eva Katz lief ein tolles Rennen und erkämpfte sich in 4:01:51 Stunden als 10. Frau gesamt auch mit Rang 3 einen Podestplatz in ihrer Altersklasse W 40. Gudrun Strauß lief ihren ersten Berg-Marathon und finishte in 5:12:52 als 333. Frau gesamt und 48. in ihrer Altersklasse W 50.

Markus Webel lief die Strecke in 4:23:13 und belegte Platz 87 in der M 35 und wurde 414. Mann gesamt. Torsten Deyerling war nach 4:30:07 h im Ziel und belegte mit dieser Zeit Platz 141. in der M 20 und wurde 558. Mann gesamt. Trotz des schlechten Wetters war an der gesamten Strecke eine tolle Stimmung, mit Fahnenschwingern, Alphornbläsern und Kapellen und einem tollen Publikum, das die Läufer begeistert angefeuert und auch dazu beigetragen hat, diesen Lauf zu einem faszinierenden Erlebnis zu machen.