Beim Bärenfelslauf in Neubrücke startete Silke Schütt vom RC Vorwärts Speyer beim Heilig Abend Marathon über 42,195 Kilometer.
Der anspruchsvolle 8,5 km Rundkurs im Naturpark Saar-Hunsrück durch herrlichen Mischwald auf Waldboden hinauf auf den Bärenfels war 5 Mal zu laufen, insgesamt mussten 1000 Höhenmeter bewältigt werden. Bis zur 2. Runde lief die Vorjahressiegerin der Frauen vor Silke Schütt, die sie dann überholte und bis im Ziel hinter ihr ließ. Lediglich eine Läuferin aus der Eifel lief vor Schütt ins Ziel. Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen und Sieg in der W40 in 3:47:30 Stunden waren ein schönes Weihnachtsgeschenk und krönender Abschluss eines ereignisreichen Marathon- und Ultrajahres für die erfolgreiche Läuferin.

Heute ist Silke ein bisschen stolz, dass sie es beim “vermeindlich” härtesten Straßenmarathon der Welt auf den 3. Gesamtplatz (1. AK 40) bei den Frauen geschafft hat. Der Marathon hatte 1350 Höhenmeter und sie hat 4:06:09 gebraucht. Ist zwei Wochen nach dem 72KM Ultra in Marokko (Tafraout Ultra Trail) ein super Ergebnis für Silke. Hat sich für sie auch super angefühlt von Anfang bis Ende. Tom ist in 4:39:59 auf Rang 192 gelaufen. Ergebnisse unter www.laptogo.co.

Beim 43. Nikolaus-Volkslauf in Haßloch gab es einen weiteren starken Auftritt der Läuferinnen  vom RC Vorwärts Speyer.

Auf der Halbmarathonstrecke über 21,1 KM  erkämpfte sich Eva Katz in 1:24:39 Stunden den Gesamtsieg in der Frauenwertung vor Sabine Roschy, die in 1:32:28 Rang vier holte und  damit Platz zwei in der W40 erreichte. Gudrun Strauß lief in der W50 in 1:44:34 als fünfte ins Ziel.

Bei den Herren siegte Dieter Sanderbeck  in der M60 in 1:34:12.

Weiterhin platzierten sich Stefan John (10. Platz M50 1:33:18), Enrico Köllmer (44. Platz M40 1:43:27), Frank Noack (35. Platz 1:43:27), Alfred Krause (39. Platz 1:45:18), Lutz Scherer (59. Platz 1:56:31) und Andrea Hick (12. Platz W50 2:00:19).

Die 7 KM Streckte absolvierten Monika Ballheimer Stamm (6. Platz W50 34:45 Minuten), Jürgen Kratz 42. Platz M50 39:13) und Hubert Trauth (20. Platz 39:28).